Aktuelles


Loading

Yoga in den Rauhnächten mit Anne Rümmele

Über den Nächten („Nächte“ weil wir uns dann im keltischen Jahreskreis in der Jahresnacht befinden) liegt ein besonderer Glanz. Es sind sogenannte „heilige Nächte“, die ganz besonders gestaltet werden sollten.
Der Ursprung der Rauhnächte liegt in der Differenz zwischen dem Mondjahr, das entsprechend den Mondzyklen mit je 29,5 Tagen 354 Tage dauert, und dem Sonnenjahr, das vom Sonnenlauf mit seinem 365-Tage-Zyklus bestimmt wird, sodass elf Tage bzw. zwölf Nächte eingeschoben wurden, sogenannte „tote Tage“.
So haben laut der keltischen Mythologie diese besonderen Tage ein sehr hohes Transformationspotential – was ich bereits seit Kindheitstagen immer irgendwie gespürt habe, ohne damals eine Erklärung zu haben.
Der Übergang vom alten ins neue Jahr bietet sich hervorragend zur Bestandsaufnahme. Wer bin ich, wohin gehe ich und mit wem bin ich gemeinsam auf dem Weg?

Themen:

Dienstag, 27. 12.
„Das Leben meint es gut mit mir“ – Dankbarkeit und Demut.

Mittwoch 28.12.
„Ich lass los, was mich an alte Leben bindet“ – Loslassen von alten Mustern, Erinnerungen oder Schmerzen, die du nicht mehr brauchst.

Donnerstag, 29.12.
„Ich übernehme volle Verantwortung für die Worte, die ich wähle, für meine Art, zu denken und zu sprechen.“ – Verantwortung schafft Harmonie und Ausgleich und bringt Stabilität und Sicherheit ins Leben.

Es erwarten dich am Mittwoch eine Yin Yogapraxis, am Dienstag und Donnerstag jeweils eine sanfte Yang Yogapraxis.

Dienstag        27.12., 18.00 bis 19.30 Uhr
Mittwoch       28.12., 18.00 bis 19.30 Uhr
Donnerstag    29.12., 18.00 bis 19.30 Uhr

Yogastudio 15, Marktplatz 15, Dornbirn

Beitrag: 18,00€ einzeln, alle drei Abende 45,00€

Anmeldung bitte direkt bei Anne Rümmele: anne@yogastudio15.at